Die inklusive Gesellschaft gestalten

Veranstaltungs-Datum: 23. September 2019 | Uhrzeit: 12:30 bis 17:30 Uhr | Ort: Berlin

Vor zehn Jahren trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Anlässlich dieses Jubiläums wollen wir eine Bestandsaufnahme vornehmen und Bilanz ziehen. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten soll auf der Konferenz für vier Bereiche beleuchtet werden, inwieweit der Bund hier die Vorgaben der UN-BRK umgesetzt hat oder gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht:

Vor dem Hintergrund der Orientierungsdebatte über pränatale genetische Bluttests, die im April im Bundestag stattfand, befasst sich ein Workshop mit den „Auswirkungen medizinischer Diagnostik auf das Bild von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft“.

Die „Probleme beim Zugang zu Unterstützungsleistungen“, die behinderte Menschen zur Teilhabe brauchen, stehen im Mittelpunkt eines weiteren Workshops. Die grüne Bundestagsfraktion hatte Ende 2018 eine Umfrage durchgeführt, bei der viele Menschen von großen Hürden berichteten, um die ihnen zustehenden Leistungen zu erhalten. Darauf aufbauend wollen wir Vorschläge entwickeln, diese Probleme zu beseitigen.

Anschließend findet ein Workshop zum Thema „inklusive Gestaltung der Bildungssysteme“ statt. Hier geht es nach der Grundgesetzänderung und der zarten Öffnung des Kooperationsverbotes im Bildungsbereich um die Frage, wie der Bund die Länder bei einem inklusiven und chancengerechten Bildungssystem unterstützen kann.

Außerdem befassen wir uns in einem weiteren Workshop mit dem bislang wenig beleuchteten Feld „Behinderung als Armutsrisiko“. Dabei geht es unter anderem darum, warum behinderte Menschen und ihre Familien öfter von Armut betroffen sind als andere Menschen und wie das geändert werden kann.

Konferenz: Die inklusive Gesellschaft gestalten – 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention
Montag, 23. September, 12:30 bis 17:30 Uhr
Deutscher Bundestag (Paul-Löbe-Haus), Berlin

u.a. mit: Katrin Göring-Eckardt MdB, Fraktionsvorsitzende, Corinna Rüffer MdB, Sprecherin für Behindertenpolitik, Prof. Dr. Theresia Degener, Mitautorin der Konvention und von 2011-2018 Mitglied im zuständigen Ausschuss der Vereinten Nationen, sowie Helene Jarmer, von 2009-2017 erste gehörlose Abgeordnete im österreichischen Nationalrat.

  • Ausführliche Infos zum Programm und ein Anmeldeformular finden Sie auf den Seiten der Grünen Bundestagsfraktion: www.gruene-bundestag.de