Handwerk bewegt Klima: Ein Blick auf die Region

Veranstaltungs-Datum: 9. Dezember 2022 | Uhrzeit: 18:30 Uhr | Ort: Trier

Die durch den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine verursachten Energiepreissteigerungen und die Klimakrise verdeutlichen auf drastische Weise, wie dringend notwendig es ist, die Energieversorgung auf Erneuerbare umzustellen. Für die Umsetzung fehlen jedoch Fachkräfte und Handwerker*innen. In welchen Bereichen fehlen Fachkräfte und Handwerker*innen und warum? Was können wir dem Fachkräftemangel entgegensetzen? Gibt es Synergien zwischen Handwerk und Klimabewegung? Wie kann die Politik das Handwerk unterstützen?

Über diese Fragen spreche ich mit:

  • Michael Hauer, Staatssekretär im Umweltministerium Rheinland-Pfalz und ehemaliger Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, der seit über 20 Jahren Erneuerbare Energieprojekte entwickelt und betreibt.
  • Dr. Matthias Schwalbach, Geschäftsführer der Handwerkskammer Trier
  • Yelva Janousek, Sprecherin für Klimaschutz und Umwelt in der Grünen Stadtratsfraktion Trier und seit Jahren in der Klimabewegung aktiv.
  • Alfred Wirtz, Ortsbürgermeister von Ralingen und Schreinermeister sowie Initiator eines grenzüberschreitenden Energieprojekts mit der luxemburgischen Nachbargemeinde Rosport.

am Freitag, 9. Dezember, Beginn: 18:30 Uhr
Ort: Volkshochschule Trier (Domfreihof 1b, Raum 005)

Die Podiumsdiskussion ist Teil meiner Veranstaltungsreihe „Aus den Krisen Zukunft schöpfen“.

Der Eintritt ist frei.

Zwecks besserer Planung würde sich mein Team über eine Anmeldung freuen: corinna.rueffer.ma02@bundestag.de
Tel.: 0651 / 991 952 90

Spontane Teilnahme ist aber auch möglich.