Lesung: Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner

Veranstaltungs-Datum: 19. September 2019 | Uhrzeit: 18.30 Uhr | Ort: Trier

Die Gartenkolumne „Krauts & Rüben“ von Roland Röder erscheint seit 2016 in der Wochenzeitung „Jungle World“ und seit 2018 in der Luxemburger Wochenzeitung WOXX. Sie entsteht im Rahmen des Agrarprojektes „ERNA goes fair – Für eine Faire Landwirtschaft“ der Aktion 3.Welt Saar e.V.

In der Kolumne sinniert „Der letzte linke Kleingärtner“ über Erntefreuden und Hagelschäden, über sterbende Hühner und blühendes Leben sowie nicht zuletzt über die politische Ökonomie des Kleingartenwesens und der großen Landwirtschaft. Röder stichelt gegen die weit verbreiteten Klischees über Landwirtschaft und Gartenbau: Mal hat er die vermeintlich dummen Bauern, mal die dummen NGOs, mal die dummen Veganer, mal die dummen Verbraucher im Blick.
Dabei schwankt er in seinen Ausführungen zwischen penetrant ordnungsliebend und ebenso penetrant auf Vielfalt gepolt. Daraus entstehen allerhand argumentative Komplikationen, die nur durch intensive Selbstgespräche über Gartenbau sowie „über Gott und die Welt“ gelöst werden können. Zwischendrin gibt Röder fundierte Anbautipps und berichtet von seinem ständigen Kampf mit dem Wetter, dem Saatgut und dem Boden.

Lesung aus „Krauts & Rüben – Der letzte linke Kleingärtner“
mit dem Autor: Roland Röder, Aktion 3. Welt Saar
am Donnerstag, den 19. September, um 18.30 Uhr
Galerie Netzwerk
Neustraße 10, 54290 Trier

Veranstalterin: Corinna Rüffer

 

Alle bisher erschienen Gartenkolumnen können auf der Website der „Aktion 3. Welt Saar“ nachgelesen werden.