Die nachhaltige Gesellschaft. Eine Utopie?

Veranstaltungs-Datum: 24. Januar 2019 | Uhrzeit: 18 Uhr | Ort: Trier

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Hochschule Trier, Prof. Dr. Norbert Kuhn, habe ich eine Ringvorlesung zum Thema „Die nachhaltige Gesellschaft. Eine Utopie?“ initiiert. An fünf Terminen und aus unterschiedlichen Perspektiven widmet sie sich der Frage, wie der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft gelingen kann. Denn wenn wir es nicht schaffen, die Trendwende einzuleiten, wird die Welt früher oder später auf eine soziale und ökologische Katastrophe zusteuern. Die CO2-Emissionen sind auf einem historischen Höchststand, der Ressourcenverbrauch steigt, die Artenvielfalt nimmt dramatisch ab, von sozialer Gerechtigkeit auf den Kontinenten kann keine Rede sein.

Die nächste Veranstaltung der Reihe findet statt am Donnerstag, 24. Januar 2019:

  • Mehr Nachhaltigkeit wagen – Impulse für eine stärkere unternehmerische Verantwortung als Wertbeitrag der Wirtschaft für eine nachhaltige Entwicklung.
    Prof. Dr. Klaus Rick (Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier)

Im abschließenden Vortrag der Ringvorlesung werden die Grundzüge für eine nachhaltige Unternehmenspolitik mit normativen Denkansätzen der Business-Ethik abgeglichen. Praxisnahe
Beispiele illustrieren den Instrumentenkasten modernen Managements, eine nachhaltige Entwicklung für unsere Gesellschaft zu fördern. Vorgestellt werden zudem Erklärungsansätze für Fehlverhalten in Unternehmen.

Ort: Hochschule Trier
Campus Gestaltung
Paulusplatz 4, 54290 Trier | Gebäude S, Aula, 2. OG
um 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.

 

Ausführliche Informationen zur Ringvorlesung sowie den einzelnen Veranstaltungen: ⇒ Flyer Ringvorlesung (Pdf)