Parlamentarische Initiativen und Beiträge zum Thema: Bioethik

Fremdnützige Forschung: Dammbruch verhindern

[02.06.2016]  null

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will Arzneitests an Nichteinwilligungsfähigen ermöglichen, von denen diese selber keinen Nutzen haben. Solche „fremdnützigen Studien“ sind bislang in Deutschland verboten. Daran darf sich nichts ändern.

» Weiterlesen

Fragestunde: Bluttest auf Down-Syndrom

[06.07.2015]  Schriftliche/mündliche Fragen

Kurz vor der Sommerpause habe ich die Bundesregierung gemeinsam mit Abgeordnete aus Union und Linksfraktion noch einmal zum Bluttest auf Down-Syndrom befragt. Die Antworten zeigen erneut: Die Bundesregierung interessiert sich für das ethisch heikle Thema nicht.

» Weiterlesen

Bluttest auf Down-Syndrom: Ethische Fragen unbeantwortet

[14.04.2015]  Anfrage

In ihrer Antwort auf die interfraktionelle Kleine Anfrage zum Bluttest auf Down-Syndrom offenbart die Bundesregierung, dass elementare Erkenntnisse zur Pränataldiagnostik fehlen. Es scheint sie auch nicht zu interessieren, welche ethischen Fragen der Bluttest aufwirft und welche gesellschaftlichen Auswirkungen er haben kann.

» Weiterlesen

Bluttest gegen das Leben?

[31.07.2014]  Artikel

Seit 2012 haben Schwangere die Möglichkeit, mit einem einfachen Bluttest festzustellen, ob ihr Baby das Down-Syndrom hat. Die Untersuchung könnte zum Alltag werden. Sind bald nur noch „perfekte“ Kinder erwünscht? (Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau)

» Weiterlesen

Vorgeburtliche Diagnostik des Down-Syndroms: Zahlen fehlen

[20.03.2014]  Schriftliche/mündliche Fragen

Die UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet Deutschland, schädliche Praktiken gegenüber Menschen mit Behinderungen zu bekämpfen. Doch die Bundesregierung hat keinerlei Kenntnis, inwieweit vorgeburtliche Diagnostik zu Schwangerschaftsabbrüchen führt.

» Weiterlesen