Über mich

Ich komme ursprünglich daher, wo angeblich die glücklichsten Menschen der Republik leben: aus dem niedersächsischen Osnabrück. Nach dem Abitur zog es mich mitsamt meinem Haflinger Milan nach Trier, wo ich Politikwissenschaften und Öffentliches Recht studierte (ohne Abschluss). An der Uni wurde ich hochschulpolitisch aktiv und steckte meine Nase in die Trierer Kommunalpolitik.

Als Mitarbeiterin eines Landtagsabgeordneten, in der Arbeit mit Beeinträchtigten und Flüchtlingen sammelte ich berufliche und vor allem Lebenserfahrungen. Längere Auslandsaufenthalte in den USA und England bereicherten meinen Erfahrungsschatz und schärften meinen Blick auf soziale Fragen. Die Teilhabe aller Menschen ist mein wichtigstes Anliegen.

Kurz nach Beginn der ersten Grünen Regierungsbeteiligung auf Bundesebene wurde ich 1999 erstmals zur Sprecherin des Grünen-Kreisverbandes Trier (damals noch und bis 2012 KV Trier-Saarburg) gewählt. Dieses Amt übte ich – mit Unterbrechungen – zehn Jahre mit großer Leidenschaft aus. Als Mitglied des Trierer Stadtrates (2007 bis 2013) war ich im Ausschuss der Grünen Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Angelika Birk aktiv. Mit meinem Einzug in den Bundestag im Herbst 2013 habe ich mein Stadtratsmandat niedergelegt.

Im Landesverband Rheinland-Pfalz hatte ich unterschiedliche Funktionen inne. So war ich beispielsweise Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziales und Gesundheit sowie der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Flucht (2005 bis 2009). Außerdem gehörte ich vier Jahre lang dem Landesparteirat an (2002 bis 2006).

Seit Oktober 2013 bin ich Bundestagsabgeordnete. In der vergangenen 18. Wahlperiode (2013-2017) war ich Sprecherin für Behindertenpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales  sowie im Petitionsausschuss, wo ich auch Obfrau war.
Die SprecherInnenposten und Ausschussmitgliedschaften der aktuellen Wahlperiode werden erst noch vergeben.

Corinna Rüffer, MdB