05.07.2018 | Rede „Wir brauchen eine Politik, die Menschen nicht gegeneinander ausspielt“

Corinna Rüffer am Rednerpult

Keine andere Bundesregierung hatte zu Beginn ihrer Amtszeit eine so gute Ausgangslage. Doch statt gezielt in soziale Gerechtigkeit und den Zusammenhalt der Gesellschaft zu investieren, ist der vorliegende Haushalt ein Sammelsurium von Klientelpolitik und blendet drängende Probleme einfach aus.

» Weiterlesen

29.06.2018 | Erklärung Griechenland braucht substanzielle Schuldenerleichterungen

Die heute beschlossenen Finanzhilfen sollen Griechenlands Rückkehr an den Kapitalmarkt sichern. Doch der Beschluss geht nicht weit genug und bleibt sogar hinter bereits Versprochenem zurück. Die soziale und wirtschaftliche Situation wird sich damit kaum verbessern.

» Weiterlesen

28.06.2018 | Pressemitteilung Bluttest auf Down-Syndrom darf nicht Kassenleistung werden

Blutuntersuchung

Auch der gestern veröffentlichte Abschlussbericht des IQWiG spricht nicht dafür, den Bluttest zur Kassenleistung zu machen: Riskante invasive Untersuchungen (z.B. Fruchtwasserpunktion) lassen sich damit nicht unbedingt verringern.

» Weiterlesen

Aus dem Bundestag

Mehr barrierefreie Bücher

[05.07.18]  Pressemitteilung

Die Bundesregierung muss den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie dringend korrigieren, damit seh- und lesebehinderten Menschen zukünftig mehr Literatur in barrierefreien Formaten zur Verfügung steht.

» Weiterlesen

Inklusion: Bundesregierung muss UN-Auftrag umsetzen

[18.06.18]  Anfrage

Ein gutes inklusives Bildungssystem würde Kindern und Jugendlichen bessere Chancen eröffnen. Doch obwohl der Handlungsbedarf groß ist und die Vereinten Nationen klare Empfehlungen ausgesprochen haben, bleibt die Bundesregierung untätig, wie meine Kleine Anfrage offenbart.

» Weiterlesen

Digitale Barrierefreiheit kommt nicht voran

[15.06.18]  Rede

Digitale Barrierefreiheit – klingt technisch, betrifft aber sehr viele Menschen. Der Gesetzentwurf zur Umsetzung der entsprechenden EU-Richtlinie hätte ein großer Schritt nach vorn sein können. Doch Union und SPD haben nur die Minimalstanforderungen umgesetzt.

» Weiterlesen

Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ kaum bekannt

[14.06.18]  Schriftliche/mündliche Fragen

Die Stiftung „Anerkennung und Hilfe“, die Unterstützungsleistungen an ehemalige Heimkinder aus Behinderteneinrichtungen und Psychiatrien zahlt, ist bei den meisten Betroffenen noch unbekannt. Das belegt die Antwort auf meine Fragen an die Bundesregierung. Die Antragsfrist muss dringend verlängert werden – auch angesichts der noch ungeklärten Medikamentenversuche.

» Weiterlesen

Aus Rheinland-Pfalz

Bio für alle – wie geht das?

[20.06.18]  Im Gespräch

Wäre es möglich, alle Menschen mit Bio-Lebensmitteln zu ernähren? Und könnten ErzeugerInnen und KleinhändlerInnen bei einer „Bio-Massenproduktion“ noch existenzsichernde Preise erzielen? Diese Fragen habe ich mit Fachleuten und vielen interessierten Gästen Ende Mai diskutiert.

» Weiterlesen

Glasscheibe des Grünen Büros in Trier zerstört

[11.06.18]  Pressemitteilung

In der Nacht zum Sonntag wurde eine Glasscheibe der Geschäftsstelle der Trierer Grünen, in der sich auch das Wahlkreisbüro von Corinna Rüffer MdB befindet, durch einen Steinwurf zerstört.

» Weiterlesen

Atomausstieg konsequent umsetzen

[25.05.18]  Antrag

Auch 32 Jahren nach der Atom-Katastrophe von Tschernobyl ist unklar, ob sie jemals bewältigt werden kann. Die Risiken der Atomkraft sind unbeherrschbar. Deswegen fordern wir in unserem Antrag einen konsequenten Atomausstieg. Dazu gehören auch Verhandlungen mit Frankreich zur Stilllegung des AKW Cattenom.

» Weiterlesen

Spahn lässt Hebammen im Stich

[04.05.18]  Pressemitteilung

Hebammen sind für eine gute Geburt unverzichtbar. Doch es gibt in Deutschland viel zu wenige, auch in Trier, wo mehr als ein Drittel der Eltern keine Hebamme für die Geburtsnachsorge finden. Doch die Bundesregierung lässt werdende Mütter und Hebammen im Stich.

» Weiterlesen

Aus dem Bundestag

Mehr barrierefreie Bücher

[05.07.18]  Pressemitteilung

Die Bundesregierung muss den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie dringend korrigieren, damit seh- und lesebehinderten Menschen zukünftig mehr Literatur in barrierefreien Formaten zur Verfügung steht.

» Weiterlesen

Inklusion: Bundesregierung muss UN-Auftrag umsetzen

[18.06.18]  Anfrage

Ein gutes inklusives Bildungssystem würde Kindern und Jugendlichen bessere Chancen eröffnen. Doch obwohl der Handlungsbedarf groß ist und die Vereinten Nationen klare Empfehlungen ausgesprochen haben, bleibt die Bundesregierung untätig, wie meine Kleine Anfrage offenbart.

» Weiterlesen

Digitale Barrierefreiheit kommt nicht voran

[15.06.18]  Rede

Digitale Barrierefreiheit – klingt technisch, betrifft aber sehr viele Menschen. Der Gesetzentwurf zur Umsetzung der entsprechenden EU-Richtlinie hätte ein großer Schritt nach vorn sein können. Doch Union und SPD haben nur die Minimalstanforderungen umgesetzt.

» Weiterlesen

Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ kaum bekannt

[14.06.18]  Schriftliche/mündliche Fragen

Die Stiftung „Anerkennung und Hilfe“, die Unterstützungsleistungen an ehemalige Heimkinder aus Behinderteneinrichtungen und Psychiatrien zahlt, ist bei den meisten Betroffenen noch unbekannt. Das belegt die Antwort auf meine Fragen an die Bundesregierung. Die Antragsfrist muss dringend verlängert werden – auch angesichts der noch ungeklärten Medikamentenversuche.

» Weiterlesen

Aus Rheinland-Pfalz

Bio für alle – wie geht das?

[20.06.18]  Im Gespräch

Wäre es möglich, alle Menschen mit Bio-Lebensmitteln zu ernähren? Und könnten ErzeugerInnen und KleinhändlerInnen bei einer „Bio-Massenproduktion“ noch existenzsichernde Preise erzielen? Diese Fragen habe ich mit Fachleuten und vielen interessierten Gästen Ende Mai diskutiert.

» Weiterlesen

Glasscheibe des Grünen Büros in Trier zerstört

[11.06.18]  Pressemitteilung

In der Nacht zum Sonntag wurde eine Glasscheibe der Geschäftsstelle der Trierer Grünen, in der sich auch das Wahlkreisbüro von Corinna Rüffer MdB befindet, durch einen Steinwurf zerstört.

» Weiterlesen

Atomausstieg konsequent umsetzen

[25.05.18]  Antrag

Auch 32 Jahren nach der Atom-Katastrophe von Tschernobyl ist unklar, ob sie jemals bewältigt werden kann. Die Risiken der Atomkraft sind unbeherrschbar. Deswegen fordern wir in unserem Antrag einen konsequenten Atomausstieg. Dazu gehören auch Verhandlungen mit Frankreich zur Stilllegung des AKW Cattenom.

» Weiterlesen

Spahn lässt Hebammen im Stich

[04.05.18]  Pressemitteilung

Hebammen sind für eine gute Geburt unverzichtbar. Doch es gibt in Deutschland viel zu wenige, auch in Trier, wo mehr als ein Drittel der Eltern keine Hebamme für die Geburtsnachsorge finden. Doch die Bundesregierung lässt werdende Mütter und Hebammen im Stich.

» Weiterlesen