08.07.2020 | Antrag Lehren aus der Covid-19-Pandemie ziehen – den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft einschlagen

Transparent mit Schriftzug: Selbstbestimmt und Gleichberechtigt

Mit dem Antrag „Lehren aus der Covid-19-Pandemie ziehen – den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft einschlagen“ fordern wir die Bundesregierung auf, Konsequenzen aus den jetzt nicht mehr zu leugnenden Schwächen des Unterstützungssystems für behinderte Menschen zu ziehen. Die Unterstützung muss sich endlich an den behinderten Menschen orientieren.

» Weiterlesen

08.07.2020 | Pressemitteilung Erhöhung des steuerlichen Pauschbetrages längst überfällig

Geldmünzen und -scheine

Wir begrüßen, dass die Bundesregierung den steuerlichen Pauschbetrag für Menschen mit Behinderungen endlich erhöht. Das war längst überfällig. Der Pauschbetrag wurde zuletzt 1975 angepasst. Seit Jahren fordern wir, dass behinderte Menschen steuerlich entlastet werden.

» Weiterlesen

02.07.2020 | Pressemitteilung Änderungen der Koalition reichen nicht aus, um Sicherheit zu schaffen

Plakat mit dem Slogan: Nein zum Intensivpflegestärkungs(wegsperr)gesetz!

Es ist einzig und allein das Verdienst der Behindertenbewegung, dass das Thema IPReG an die Öffentlichkeit gekommen ist und Jens Spahn mit seinem Ziel, beatmete Menschen heimlich und leise in Heime zu verlegen, gescheitert ist. Die Änderungen, die die Koalition vorgelegt hat, entschärfen diese Gefahr zwar wesentlich, schaffen aber immer noch keine Rechtssicherheit.

» Weiterlesen

Aus dem Bundestag

Chance vertan – Investitionen in Barrierefreiheit fehlen im Konjunkturprogramm

[01.07.20]  Pressemitteilung

Die Bundesregierung hat unterm Strich keine Ideen, wie Investitionen des Konjunkturprogramms für mehr Barrierefreiheit genutzt werden können. Sie kann nur eine nebulöse Maßnahme im Kulturbereich andeuten, bei der Barrierefreiheit berücksichtigt werden soll.

» Weiterlesen

Moratorium für IPReG nötig

[29.06.20]  Pressemitteilung

Der vorliegende Gesetzentwurf ist nicht mit der UN-Behindertenrechtskonvention vereinbar und darf so nicht verabschiedet werden. Falls der Entwurf bis Donnerstag an den entscheidenden Stellen nicht verbessert wird, muss es ein Moratorium geben, damit der Gesetzentwurf unter Mitwirkung der Betroffenen und ihrer Selbstvertretungsinitiativen überarbeitet werden kann.

» Weiterlesen

Conterganstiftung braucht transparente und demokratische Strukturen

[19.06.20]  Rede

Die fünfte Änderung des Conterganstiftungsgesetzes gibt den Contergangeschädigten endlich die Sicherheit, dass ihre Conterganrenten nicht mehr aberkannt werden können. Hintergrund ist aber ein Skandal, der erneut zeigt: Die Strukturen und Intranparenz der Conterganstiftung sind der Kern des Problems.

» Weiterlesen

Jens Spahn stoppen – Patienten nicht ins Heim zwingen!

[20.04.20]  Pressemitteilung

Es wäre fahrlässig den Entwurf zum „Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz“ so zu verabschieden, wie er vorliegt. PatientInnen sind in Pflegeheimen nicht etwa besser aufgehoben, sondern besonders hohen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind. Das hat die Corona-Pandemie bewiesen.

» Weiterlesen

Aus Rheinland-Pfalz

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Wechsel der französisch-belgischen Atompolitik bringen!

[02.07.20]  Pressemitteilung

Mit der Abschaltung des Pannenreaktors in Fessenheim ging Frankreichs ältestes und eines der gefährlichsten Atomkraftwerke Europas endlich vom Netz. Damit nimmt das Risiko eines Atomunfalls an der deutschen Grenze zwar ab, Entwarnung bedeutet das aber keineswegs.

» Weiterlesen

Scheinheilige Vereinbarung

[24.06.20]  Pressemitteilung

Ich glaube nicht daran, dass die Vereinbarung zwischen Bischofskonferenz und Bundesregierung ein bedeutender Schritt zur Missbrauchs-Aufarbeitung in der katholischen Kirche sein wird. Die Opfer arten seit einem Jahrzehnt vergeblich auf eine umfassende Aufarbeitung durch die Bistümer selber – doch bislang ist all das, was beispielsweise im Bistum Trier an Aufklärung geleistet wurde, allein der Opfervereinigung MissBiT zu verdanken.

» Weiterlesen

Trierer Corona-Soli: Familienzentrum fidibus unterstützen

[18.06.20] 

Auch wenn die Corona-Maßnahmen allmählich gelockert werden, kämpfen viele Initiativen und Vereine weiter ums Überleben – so auch das Trierer Familienzentrum fidibus. Deshalb: Mitmachen beim „Trierer Corona-Soli“, meiner Solidar-Spendenaktion für die Lieblingsorte in unserer Stadt.

» Weiterlesen

Grenzschließung bedroht Lebensadern im Herzen Europas

[29.04.20] 

Wenn sich morgen die Bundeskanzlerin mit den MinisterpräsidentInnen der Länder im Rahmen des „Corona-Kabinetts“ trifft, muss auch die einseitige Grenzschließung zwischen Deutschland und Luxemburg erörtert werden – mit dem Ziel die Grenze schnellstmöglich wieder zu öffnen.

» Weiterlesen

Aus dem Bundestag

Chance vertan – Investitionen in Barrierefreiheit fehlen im Konjunkturprogramm

[01.07.20]  Pressemitteilung

Die Bundesregierung hat unterm Strich keine Ideen, wie Investitionen des Konjunkturprogramms für mehr Barrierefreiheit genutzt werden können. Sie kann nur eine nebulöse Maßnahme im Kulturbereich andeuten, bei der Barrierefreiheit berücksichtigt werden soll.

» Weiterlesen

Moratorium für IPReG nötig

[29.06.20]  Pressemitteilung

Der vorliegende Gesetzentwurf ist nicht mit der UN-Behindertenrechtskonvention vereinbar und darf so nicht verabschiedet werden. Falls der Entwurf bis Donnerstag an den entscheidenden Stellen nicht verbessert wird, muss es ein Moratorium geben, damit der Gesetzentwurf unter Mitwirkung der Betroffenen und ihrer Selbstvertretungsinitiativen überarbeitet werden kann.

» Weiterlesen

Conterganstiftung braucht transparente und demokratische Strukturen

[19.06.20]  Rede

Die fünfte Änderung des Conterganstiftungsgesetzes gibt den Contergangeschädigten endlich die Sicherheit, dass ihre Conterganrenten nicht mehr aberkannt werden können. Hintergrund ist aber ein Skandal, der erneut zeigt: Die Strukturen und Intranparenz der Conterganstiftung sind der Kern des Problems.

» Weiterlesen

Jens Spahn stoppen – Patienten nicht ins Heim zwingen!

[20.04.20]  Pressemitteilung

Es wäre fahrlässig den Entwurf zum „Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz“ so zu verabschieden, wie er vorliegt. PatientInnen sind in Pflegeheimen nicht etwa besser aufgehoben, sondern besonders hohen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind. Das hat die Corona-Pandemie bewiesen.

» Weiterlesen

Aus Rheinland-Pfalz

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft muss Wechsel der französisch-belgischen Atompolitik bringen!

[02.07.20]  Pressemitteilung

Mit der Abschaltung des Pannenreaktors in Fessenheim ging Frankreichs ältestes und eines der gefährlichsten Atomkraftwerke Europas endlich vom Netz. Damit nimmt das Risiko eines Atomunfalls an der deutschen Grenze zwar ab, Entwarnung bedeutet das aber keineswegs.

» Weiterlesen

Scheinheilige Vereinbarung

[24.06.20]  Pressemitteilung

Ich glaube nicht daran, dass die Vereinbarung zwischen Bischofskonferenz und Bundesregierung ein bedeutender Schritt zur Missbrauchs-Aufarbeitung in der katholischen Kirche sein wird. Die Opfer arten seit einem Jahrzehnt vergeblich auf eine umfassende Aufarbeitung durch die Bistümer selber – doch bislang ist all das, was beispielsweise im Bistum Trier an Aufklärung geleistet wurde, allein der Opfervereinigung MissBiT zu verdanken.

» Weiterlesen

Trierer Corona-Soli: Familienzentrum fidibus unterstützen

[18.06.20] 

Auch wenn die Corona-Maßnahmen allmählich gelockert werden, kämpfen viele Initiativen und Vereine weiter ums Überleben – so auch das Trierer Familienzentrum fidibus. Deshalb: Mitmachen beim „Trierer Corona-Soli“, meiner Solidar-Spendenaktion für die Lieblingsorte in unserer Stadt.

» Weiterlesen

Grenzschließung bedroht Lebensadern im Herzen Europas

[29.04.20] 

Wenn sich morgen die Bundeskanzlerin mit den MinisterpräsidentInnen der Länder im Rahmen des „Corona-Kabinetts“ trifft, muss auch die einseitige Grenzschließung zwischen Deutschland und Luxemburg erörtert werden – mit dem Ziel die Grenze schnellstmöglich wieder zu öffnen.

» Weiterlesen